Runde 1 in Kreuzlingen (30.10.2009)

Salenstein mit zwei Punkten aus den ersten drei Spielen
Salenstein startete gegen das Team aus Heimenhofen/Oberaach in die Kantonale Hallenmeisterschaft 09/10. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, wobei Heimenhofen/Oberaach stets mit ein bis zwei Körben in Führung lag. Bis kurz vor Schluss blieben die Korbballer aus Salenstein bis auf einen Korb dran, verpassten es jedoch, im entscheidenden Moment den Ausgleich zu erzielen. Im Gegenzug mussten sie auf ihrer Seite einen Korb hinnehmen. So blieb es am Ende bei zwei Körben Differenz und das Spiel ging mit 7:5 verloren.
Im zweiten Spiel des Abends hiess der Gegner Kreuzlingen I. Der Favorit wurde seiner Rolle gerecht und ging rasch in Führung. Die Salensteiner wehrten sich jedoch erfolgreich und konnten die erste Halbzeit einigermassen ausgeglichen gestalten. Pausenstand: 5:4. Nach der Pause gelang den Salensteinern sogar der Ausgleich zum 5:5 und ein Kreuzlinger kassierte zudem eine Zweiminutenstrafe. Leider konnten die Salensteiner diese Chance nicht nützen und zogen während diesen zwei Minuten ihre schwächste Phase im Spiel ein, sodass es den Kreuzlingern gelang, auf drei Körbe davonzuziehen. Diesen Rückstand konnten die Salensteiner Korbballer nicht mehr wettmachen und so endete das Spiel mit einem verdienten 13:9 Sieg der Kreuzlinger.
Das dritte und letzte Spiel bestritten die Salensteiner gegen das zweite Team aus Kreuzlingen. Im voraussichtlichen Kellerduell war es besonders wichtig, einen Sieg einfahren zu können. Die Korbballer aus Salenstein konnten in der ersten Halbzeit ihrer Favoritenrolle nicht ganz gerecht werden. Es resultierte eine knappe 4:3 Führung. Nach dem Seitenwechsel und einigen taktischen Veränderungen konnte Salenstein die Führung stetig ausbauen und zeigte eine ganz starke Leistung. Das Spiel konnte letztlich ungefährdet mit 11:5 gewonnen werden. Somit steht man nach der ersten Runde mit zwei budgetierten Punkten da. Zu einem Exploit hat es leider nicht gereicht.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Runde 2 in Zihlschlacht (20.11.2009)

Starke zweite Runde von Salenstein
In der zweiten Runde der laufenden Hallenmeisterschaft bekamen es die Salensteiner Korbballer mit den Zweit- bis Viertplatzierten der aktuellen Tabelle zu tun. Das erste Spiel gegen Altnau II war eine ausgeglichene Sache. Beide Teams nutzten ihre Chancen zu etwa gleichen Anteilen. So überrascht es nicht, dass es in der Pause 3:3 Unentschieden stand, wobei kurz vor Ende der ersten Halbzeit ein Altnauer mit einem Treffer aus über zehn Metern den Gleichstand erzielte. Nach der Pause ging es im gleichen Stile weiter. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. So endete das Spiel mit einem gerechten 6:6 Unentschieden. Beide Teams hätten jedoch mit etwas Glück den Siegtreffer erzielen können.
Im zweiten Spiel ging es gegen die Junioren aus Altnau (Altnau I) ans Werk. Auch diese Partie war ziemlich ausgeglichen. Trotzdem schafften es die Junioren, in der ersten Halbzeit auf zwei Körbe davon zu ziehen. Kurz vor der Pause erzielten die Salensteiner den Anschlusstreffer. So stand es in der Pause 5:4 für Altnau I. Salenstein erwischte in der zweiten Hälfte den besseren Start und konnte die ersten drei Treffer erzielen. So stand es zwischenzeitlich 7:5 für die Salensteiner. Danach verteidigte man die Führung geschickt. Der verwandelte Penalty für die Altnauer in der Schlusssekunde war nur noch Resultatkosmetik. Schlussstand: 9:8 für Salenstein.
Im letzten Spiel des Abends mussten die Salensteiner gegen den Gastgeber aus Zihlschlacht ran. Gegen die aufstrebenden Korbballer aus Zihlschlacht (Aufstieg in die NLB) gelang den Salensteinern eine starke erste Halbzeit, die man mit 5:4 gewinnen konnte. Das Spiel verlief bis dahin sehr ausgeglichen. Im zweiten Durchgang konnten die Salensteiner Korbballer weiter zulegen und ihre Führung ausbauen. Den Zihlschlachtern hingegen unterliefen einige Abspielfehler und sie schlossen ihre Angriffe teilweise zu überhastet ab. Somit war der Sieg der Salensteiner in den Schlussminuten nie mehr wirklich in Gefahr. Man spielte die restliche Spielzeit taktisch geschickt und konnte letztendlich einen 10:7-Sieg feiern.
Mit diesen starken fünf Punkten aus drei Spielen hievten sich die Salensteiner auf Rang vier der aktuellen Tabelle. Diese ist jedoch mit Vorsicht zu geniessen, da die Mannschaften bis zum jetzigen Zeitpunkt unterschiedlich viele Spiele absolviert haben.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Runde 3 in Dussnang (27.11.2009)

Eine Runde zum vergessen
Die dritte Runde der Kantonalen Hallenmeisterschaft fand in Dussnang statt. Im ersten Spiel traten die Salensteiner gleich gegen den Gastgeber an. Das Spiel war sehr ausgeglichen. Zur Pause stand es 2:2. Keine der beiden Mannschaften konnte entscheidend in Führung gehen. Immer wieder gelang im direkten Gegenstoss der Ausgleichstreffer. So stand es am Schluss 6:6 Unentschieden. Beide Teams können mit diesem Punkt zufrieden sein, denn die Punkteteilung entspricht dem Spielverlauf.
Im zweiten Spiel des Abends ging es gegen Neukirch/Roggwil II. Wenn sich die Salensteiner gegen hintere Tabellenregionen absichern wollen, sollte man gegen das zweite Team aus Neukirch gewinnen. Das Spiel verlief in den ersten Minuten ausgeglichen, wobei Salenstein klar die spielstärkere Mannschaft war, dies jedoch nicht in Körbe umsetzen konnte, weil man immer wieder mit unerlaubten Mitteln gebremst wurde. Dies ahndete der Schiedsrichter leider viel zu selten. Pausenstand: 3:2 für Neukirch/Roggwil II. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel immer mehr zum Kampf, wobei die Salensteiner Akteure ruhig blieben. Den Pausenrückstand konnte man jedoch nicht mehr wettmachen und so verlor man äusserst unglücklich und mit gütiger Mithilfe des Schiedsrichters zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Schlussstand: 3:4.
Im letzten Spiel wartete das erste Team aus Neukirch/Roggwil. Weil sich nach dem zweiten Spiel ein kleiner Zwischenfall ereignete, spielten die Salensteiner zwar immer noch zu fünft, jedoch beschränkte sich ein Spieler aufs Gehen und Blöcke stellen. Mehr ging nicht! Durch diese Umstellung war die Spielstärke der Korbballer aus Salenstein merklich geschwächt und das Team aus Neukirch/Roggwil konnte rasch mit 4:0 in Führung gehen. Zur Pause stand es 4:1. In der zweiten Spielhälfte nahmen es die Neukircher etwas gemütlicher. Dies eröffnete Salenstein die Chance, nochmals heranzukommen. Zu mehr reichte es jedoch nicht und so endete das Spiel mit einer 5:4-Niederlage. Gegen die beiden Neukircher Teams schien den Salensteinern für einmal kein Glück beiseite zu stehen.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Runde 4 in Neukirch (19.01.2010)

Durchzogene Leistung nach Trainingspause
Man merkte den Salensteiner Korbballer die einmonatige Trainingspause an, vor allem bei den Wurfversuchen war diese zu spüren. Im ersten Spiel ging es gegen die Zihlschlachter ran. In der Hinrunde konnte man den 1.Ligameister noch bezwingen. Doch in diesem Rückspiel lag man von Beginn weg stets mit einem oder zwei Treffern im Rückstand und vermochte den Ausgleich zu keiner Zeit zu bewerkstelligen. So verloren die Salensteiner das Spiel klar und diskussionslos mit 5:9.
Im zweiten Spiel des Abends hiess der Gegner Dussnang/Oberwangen. Die Partie war, wie bereits in der Hinrunde, sehr eng und bis zum Schluss spannend. Die Salensteiner lagen die meiste Zeit mit einem Korb in Führung. Ein paar Minuten vor Schluss wendete sich jedoch das Blatt und Dussnang/Oberwangen konnte erstmals in Führung gehen. In der Schlussminute bekamen die Salensteiner einen Penalty zugesprochen, der Sascha zum 7:7- Ausgleich verwandelte. Leider entschied der Schiedsrichter unverständlicherweise kurz vor dem Penalty auf Zeitspiel der Salensteiner, obwohl diese in Rückstand waren. Dies erlaubte den Dussnangern nochmals einen Angriff zu starten, den sie erfolgreich zum Schlussstand von 8:7 abschliessen konnten. Es war ein äusserst unglücklicher Punktverlust.
Im letzten Spiel wollte man Revanche an der Hinrundenniederlage nehmen. Der Gegner hiess Neukirch/Roggwil II. In einem hart geführten Spiel konnten die Salensteiner rasch mit drei Körben in Führung gehen, kassierten in der zweiten Halbzeit jedoch eine Fünfminutenstrafe. Neukirch/Roggwil II kam nochmals heran und lag kurz vor Schluss nur noch mit einen Korb in Rückstand. Die Parallelen zum Hinspiel waren gross. Auch dort hatten die Salensteiner die ganze Zeit geführt und wurden in den Schlussminuten noch geschlagen. Diesmal behielten die Korbballer aus Salenstein die Nerven und konnten kurz vor Schluss mit zwei Treffern in Führung gehen. Dabei blieb es. Schlussstand 6:4 für Salenstein.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Runde 5 in Zihlschlacht (29.01.2010)

Ohne Punkte gegen Altnauer Teams
An diesem Dienstag Abend standen für die Salensteiner Korbballer nur zwei Spiele auf dem Programm. Die Gegner waren mit Altnau I und II jedoch der Leader und der Zweitplatzierte der Tabelle. Gegen Altnau II starteten die Salensteiner stark und konnten erstaunlich gut mithalten. Zur Pause lag man sogar mit 4:3 in Führung. Nach dem Seitenwechsel zog man eine kurze Schwächephase ein und musste die Altnauer vorbeiziehen lassen, blieb jedoch bis zum Schluss dran und hätte durchaus einen Punktgewinn erzielen können. In der Schlussminute setzten die Altnauer mit dem 6:4 den Schlusspunkt einer, aus Salensteiner Sicht, guten Partie.
Gegen Altnau I (Junioren), dem zweiten Spiel des Abends, hielt man ebenfalls gut mit und lag zur Pause in Reichweite. Lediglich ein Korb trennte die Salensteiner vom Gegner. Allerdings gelang es nie, kurzzeitig in Führung zu gehen und die jungen Akteure aus Altnau in Verlegenheit zu bringen. In der zweiten Halbzeit spielten die Junioren stark und bauten die Führung zwischenzeitlich auf vier Körbe aus ehe die Salensteiner nochmals bis auf zwei Körbe herankamen. Mehr lag jedoch nicht drin und so ging auch das zweite Spiel gegen ein Altnauer Team verloren. Schlusstand 8:10.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Schlussrunde in Bottighofen (14.02.2010)

Sensationelle Schlussrunde von Salenstein
Die Salensteiner Korbballer waren nach fünf Spielrunden auf Rang neun und somit auf einem Abstiegsplatz. Nur mit einer starken Schlussrunde würde man den Abstieg noch abwenden können. Im ersten Spiel gegen Neukirch/Roggwil I spielten die Salensteiner gegen einen Medaillenkandidaten und waren somit Aussenseiter. Die Salensteiner Korbballer zeigten jedoch eine gute Leistung und führten zur Pause mit 4:2. In der zweiten Halbzeit musste man den Gegner nochmals herankommen lassen, sodass es bis zum Schluss äusserst ausgeglichen blieb. Am Ende reichte es Salenstein zu einem nicht unverdienten 8:7-Sieg. Damit war das Unternehmen "Ligaerhalt" lanciert.
Im zweiten Spiel hiess der Gegner Kreuzlingen I, ebenfalls ein Medaillenkandidat. Auch in diesem Spiel ging es darum, wenn möglich einen unerwarteten Punktgewinn zu ergattern. Salenstein spielte die beste Halbzeit der Saison und führte zur Pause sensationell mit 7:3 Körben. In der zweiten Halbzeit kamen die Kreuzlinger erwartungsgemäss besser ins Spiel und konnten einige Minuten vor Schluss ausgleichen. Allerdings blieb die Gegenwehr der Salensteiner gross. Letztlich konnte man einen weiteren wichtigen Punkt holen. Schlussstand 9:9.
Die dritte Partie spielten die Salensteiner Korbballer gegen das noch punktlose Kreuzlingen II. Das Team aus Kreuzlingen wurde jedoch vollends ausgetauscht. Die Senioren nahmen die Schlussrunde als Vorbereitung für die Seniorenmeisterschaft wahr. So erwartete man deutlich mehr Gegenwehr als im Vorrundenspiel. Einmal mehr gelang Salenstein eine starke erste Halbzeit, die man mit einer Führung abschliessen konnte. Im zweiten Durchgang verbesserten die Kreuzlinger ihre Verteidigungsarbeit zusehends, sodass es für die Salensteiner schwierig wurde, weitere Körbe zu erzielen. So stand es kurz vor Schluss 8:8. Salenstein griff in der Schlussphase noch einmal an und konnte nach der Zeitspielaussprache des Schiedsrichters den Siegtreffer zum 9:8 erzielen. Somit konnte man vor dem letzten Spiel den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen.
Im letzten Spiel gegen Heimenhofen/Oberaach musste jedoch ein Sieg her. Ansonsten war man gezwungen, auf einen Sieg von Altnau I über Neukirch/Roggwil II zu hoffen. Das Spiel der Salensteiner verlief sehr ausgeglichen. Keines der beiden Teams konnte sich in der ersten Halbzeit entscheidend absetzen und so stand es zur Pause 4:4 Unentschieden. Nach der Pause ging es in ähnlichem Stil weiter. Die Salensteiner Korbballer hatten an diesem Sonntag das Wettkampfglück jedoch auf ihrer Seite und gewannen auch ihr letztes Spiel der Saison gegen Heimehofen/Oberaach knapp mit 8:7. Der Ligaerhalt war geschafft. Zum Schluss platzierte sich Salenstein auf dem guten siebten Rang.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Nächste Termine

Nov
3

03.11.2018

Nov
3

03.11.2018 13:00 - 15:00

Nov
24

24.11.2018 17:00 - 22:30

Mitglieder Login

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com