Runde 1 in Oberaach (23.04.2010)

Starker Saisonbeginn der Salensteiner
Vergangenen Freitag fand die erste Runde der Sommermeisterschaft in Oberaach statt. Bei idealen Bedingungen konnten sich die Teams der 1. Liga zum ersten Mal miteinander messen. Salenstein startete gegen Zihlschlacht II in die diesjährige Saison. Man begann gut und konnte rasch mit 2:0 in Führung gehen. Allerdings kamen die Zihlschlachter immer wieder heran, sodass bis zur Pause der Zweikörbevorsprung Bestand hatte (5:3). Die ersten Minuten nach der Pause spielten die Zihlschlachter besser und konnten zwischenzeitlich auf 5:5 ausgleichen. Die Führung gelang ihnen jedoch nie. Salenstein hatte danach immer die passende Antwort bereit und führte jeweils wieder mit einem oder zwei Körben. In den Schlussminuten verwaltete man den Vorsprung geschickt, sodass letztlich ein knapper, jedoch verdienter 10:8 Erfolg resultierte. Die ersten beiden Punkte waren somit im Trockenen.
Im zweiten Spiel wartete Kreuzlingen II, dass jedoch mit einigen Spielern aus der ersten Mannschaft unterstützt wurde. Wiederum startete Salenstein gut und führte nach kurzer Zeit mit 1:0. Dabei blieb es lange Zeit, ehe die Kreuzlinger etwa in der Mitte der ersten Halbzeit zum 1:1 ausgleichen konnten. Danach blieb die Partie sehr ausgeglichen, wobei Salenstein stets in Führung ging und Kreuzlingen immer wieder antworten konnte. Zur Pause resultierte daraus eine knappe Salensteiner Führung. Nach der Pause gab es keine Änderung im Spielverlauf. Salenstein legte jeweils vor, Kreuzlingen nach. Etwa fünf Minuten vor Spielende gelang es den Salensteinern zum ersten Mal mit zwei Körben in Führung zu gehen. Danach nahm man das Tempo etwas aus dem Spiel und beschränkte sich auf das Verteidigen der Führung. Dies gelang bis zum Schluss erfolgreich, sodass die Partie mit 8:6 gewonnen werden konnte.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Runde 2 in Dussnang (26.05.2010)

Salenstein weiter ohne Punktverlust!
Nach zwei verschobenen Spieltagen konnte am vergangenen Mittwoch endlich die zweite Runde der Sommermeisterschaft 2010 gespielt werden. Bis zur Pause der ersten Spielrunde war das Wetter gut, doch dann setzte teilweise starker Regen ein, sodass die Bedingungen alles andere als einfach waren. Im ersten Spiel hiess der Gegner Neukirch/Roggwil II. Trotz schwierigen Bedingungen konnte Salenstein gleich von Beginn an die Spielkontrolle übernehmen und mit guten Spielzügen unter den Korb mit 3:0 in Führung gehen. Zur Pause stand es 3:1. Nach dem Seitenwechsel spielten die Salensteiner kontrolliert weiter und erhöhten auf 5:1. Dabei blieb es bis zum Schluss. Der klare Sieg war während des ganzen Spiels nie in Gefahr.
Derbyzeit im zweiten Spiel des Abends. Illhart/Sonterswil forderte Salenstein ein weiteres Mal und wollte gegen sie unbedingt den ersten Sieg in einem Meisterschaftsspiel feiern. Da sich die beiden Teams aus dem Training sehr gut kennen, neutralisierten sie sich in der ersten Halbzeit weitestgehend. Pausenstand 0:0! Nach der Pause stellte Salenstein die Angriffstaktik etwas um, was ihnen erlaubte, mit 2:0 in Führung zu gehen. Der Anschlusstreffer der Sonterswiler liess allerdings nicht lange auf sich warten. Danach vergaben vor allem die Salensteiner zwei bis drei sehr gute Chancen unter dem Korb sowie zwei Penalties. So hiess es auch kurz vor Schluss immer noch 2:1 für Salenstein. Mit dem letzten Angriff des Spiels hatten die Sonterswiler noch eine Ausgleichschance. Es gelang ihnen jedoch nicht, sich gefährlich unter den gegnerischen Korb zu spielen. Ihr Weitwurfversuch etwa 20 Sekunden vor dem Ende ging daneben. Es blieb beim knappen 2:1, wobei aufgrund der Chancenverteilung der Sieg der Salensteiner verdient war. Salenstein feierte damit den vierten Sieg im vierten Spiel - Tabellenführung!

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Runde 3 in Neukirch (01.06.2010)

Reaktion nach erster Saisonniederlage
In der dritten Runde hiess der erste Gegner in Neukirch Dussnang-Oberwangen. Die Dussnanger erwischten den besseren Start und führten rasch mit 3:0. Salenstein hingegen gelang nur ganz wenig. So stand es zur Pause 5:2 für Dussnang-Oberwangen. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Salensteiner nochmals heranzukommen, doch der erste vielversprechende Angriff nach der Pause konnte, mit etwas Pech, nicht mit einem Korberfolg abgeschlossen werden. Im Gegenzug erzielten die Dussnanger das 6:2. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie bereits entschieden. Dussnang beschränkte sich auf das Wesentliche, hatte aber dennoch eine hohe Trefferquote und so zogen die Salensteiner mit ihrer ersten Saisonniederlage auch gleich eine herbe Schlappe ein. 10:3 hiess das Endresultat. Da hatte Salenstein ein ganz schwaches Spiel eingezogen.
Nach dieser klaren Niederlage wollten die Salensteiner im zweiten Spiel gegen Heimenhofen/Oberaach I eine Reaktion zeigen. Konzentriert gingen sie ans Werk und konnten sich bis zur Pause einen verdienten 6:2-Vorsprung herausspielen. Vor allem die Trefferquote liess bis dahin keine Wünsche offen und auch in der Defensive stand man kompakt. Nach dem Seitenwechsel kam Heimenhofen/Oberaach I noch einmal auf 6:4 heran. Im Gegenzug markierte Salenstein jedoch einen weiteren Treffer zum 7:4. Damit war die Vorentscheidung in diesem Spiel gefallen. Danach kontrollierte Salenstein das Spiel. Beide Mannschaften erzielten noch drei weitere Treffer zum Schlussstand von 10:7. Nach der klaren Niederlage gegen Dussnang-Oberwangen konnte man auf die Siegerstrasse zurückkehren und liegt nun punktgleich mit Altnau II an der Spitze.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Runde 4 in Oberaach (29.06.2010)

Bittere Niederlage im Spitzenkampf
Im letzten Rückrundenspiel ging es zugleich um die Führung in der Tabelle. Der Sieger zwischen der Partie Altnau II und Salenstein könnte sich als Vorrundensieger feiern lassen. Salenstein startete gut ins Spiel und konnte rasch mit 2:0 in Führung gehen. Nachdem Altnau II etwa nach der Hälfte der ersten Halbzeit ausgleichen konnte, verlief das Spiel zusehends ausgeglichen. In der Pause resultierte ein knapper Vorsprung für die Altnauer. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Salensteinern leider nicht, gleich wieder zu Körben zu kommen und so musste man einen zwischenzeitlichen Rückstand von 2:5 Körben hinnehmen. Gegen eine gut organisierte Verteidigung der Altnauer war diese Hypothek zu gross und man konnte nicht mehr ernsthaft um den Ausgleich kämpfen. Schliesslich endete das Spiel mit einem Altnauer Sieg (8:5).
Nach dieser schmerzlichen Niederlage und dem Verlust der Tabellenführung musste man im nächsten Spiel gegen Kreuzlingen II umbedingt siegen, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu wahren. Salenstein zeigte ein gutes Spiel und war die meiste Zeit des Spiels in Führung. Aufgrund drei verschossener Penalties machte man die Sache aus Salensteiner Sicht allerdings noch einmal unnötig spannend, konnte jedoch genau zum richtigen Zeitpunkt nochmals einen Gang höher schalten und das Spiel letztlich ungefährdet und souverän mit 12:9 gewinnen. Somit liegt man nach acht von 14 Spielen mit guten 12 Punkten auf Rang zwei in der Tabelle und versucht nun in den letzten beiden Runden diese gute Platzierung zu verteidigen.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Runde 5 in Zihlschlacht (20.08.2010)

Schwerwiegende Niederlage im Kampf um Meistertitel
Im ersten Spiel des Abends ging es gegen Tabellenschlusslicht Neukirch/Roggwil II. Ein Sieg war Pflicht, um die Chance auf den Meistertitel wahren zu können. Salenstein startete schwach und kam nie richtig ins Spiel. So resultierte gegen den klar schwächer einzuschätzenden Gegner zur Pause ein knapper Rückstand (4:5). Das Spiel blieb auch nach dem Seitenwechsel umkämpft und dementsprechend spannend. Einige unglückliche Pfiffe des Schiedsrichters verunmöglichten den Salensteiner Akteuren mit einem oder zwei Körben davonzuziehen. Im Gegenzug schlossen die Neukircher ihre Angriffe erfolgreich ab, sodass sie kurz vor Schluss mit 9:8 führten. Die Salensteiner konnten mit ihrem letzten Angriff noch zum 9:9 ausgleichen. Allerdings blieb noch kurze Zeit zu spielen. Ein schneller Angriff in den Schlusssekunden hatte ein ungerechtfertigten Penalty zur Folge, den der Neukircher Spieler eiskalt zum Sieg verwandelte. Schlussstand: 10:9.
Auch im zweiten Spiel wartete mit Illhart/Sonterswil ein Gegner aus der hinteren Tabellenregion. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Neukirch/Roggwil II musste Salenstein schauen, nicht eine weitere unerwartete Niederlage einzufangen und somit ganz aus der Medaillenentscheidung zu fallen. Die Salensteiner taten sich auch in diesem Spiel sehr schwer und lagen oft mit einem Korb im Hintertreffen. Erst in der Schlussphase des Spiels konnte man den Ausgleich erzielen. Das Spiel war sehr umkämpft und hätte bis zum Schluss in beide Richtungen laufen können. Am Ende behielt Salenstein etwas glücklich die Oberhand und konnte mit 9:8 Körben gewinnen. Zwei wichtige Punkte im Kampf um die Medaillen konnten somit errungen werden. Vor der Schlussrunde steht Salenstein nun auf dem dritten Tabellenrang und könnte theoretisch noch Meister werden. Realistisch sind jedoch die Plätze zwei bis vier.

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Schlussrunde in Aadorf (05.09.2010)

Silbermedaille im letzten Spiel gesichert
Die Salensteiner hatten aus den vorhergehenden Spielen bereits Aussicht auf einen Podestplatz, welche mit dem 6:4 Sieg gegen Dussnang ungetrübt blieb. Dussnang konnte aufgrund der engen Salensteiner Verteidigung den Abschluss nur schwer finden und musste Salenstein während des ganzen Spiels die Führung lassen.
Das zweite Spiel gegen Heimenhofen war hart umkämpft. Salenstein war kurz nach Anpfiff bereits im Rückstand und verschoss zu allem Unglück noch vier Penalty. Erst kurz vor Schluss fanden sie ins Spiel und konnten gerade noch vor Abpfiff den Siegestreffer erzielen.
Im dritten Spiel galt es gegen den Tabellenführer Altnau anzutreten. Der Spielstand war zwar immer ausgeglichen, doch musste Salenstein eine Niederlage von 7:8 hinnehmen, trotzdem sie in letzter Sekunde noch Gelegenheit hatten, den Ausgleich zu erzielen. Nach dieser Niederlage musste nun im letzten Spiel mindestens ein Unentschieden erspielt werden. Salenstein bewies in diesem letzten Spiel gegen Zihlschlacht Nerven und spielte ruhig und kontrolliert. Das Spiel endete 8:7 und somit war für die Salensteiner klar, dass sie den zweiten Rang und somit die Berechtigung hatten, an den Aufstiegsspielen für die Nati B teilzunehmen. Herren und Damen beglückwünschten sich gegenseitig herzlich für diesen grossen Erfolg!

Die Resultate und Tabellen der jeweiligen Spielrunden findest du im Ligamanager.

Nächste Termine

Nov
3

03.11.2018

Nov
3

03.11.2018 13:00 - 15:00

Nov
24

24.11.2018 17:00 - 22:30

Mitglieder Login

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com