Gute Leistung bis zum entscheidenden Knackpunkt
Mit dem Bauchgefühl, eine Medaille sei im Bereich des Möglichen, machten sich die Salensteiner Korbballer nach Muri AG auf, um die Aufstiegsspiele in die NLB zu bestreiten. Das erste Spiel gegen Hochwald/Gempen verlief sehr ausgeglichen und es konnte sich bis zum Schluss keines der beiden Teams absetzten. Schlussstand: 4:4. In der zweiten Partie gegen Wikon startete Salenstein stark und lag zur Pause in Führung. Diese konnten die Salensteiner Korbballer nach dem Seitenwechsel weiter ausbauen, mussten Wikon aufgrund einiger Unkonzentriertheiten jedoch noch einmal herankommen lassen. Letztendlich siegte Salenstein mit 5:3. Im Ostschweizer Derby gegen Herblingen konnte sich in der ersten Halbzeit niemand absetzen, allerdings bekundeten die Salensteiner in der Verteidigung einige Probleme und standen öfter mal zu weit weg vom Gegner. In der Pause stellten die Salenstein auf Manndeckung um, was zu einer klaren Steigerung der Verteidigungsleistung führte. Die zweite Halbzeit war eine klare Angelegenheit. So endete das Spiel mit einem 8:5-Sieg für Salenstein. Das Spitzenspiel der Gruppe B gegen Bachs startete sehr ausgeglichen. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Bachs jedoch mit drei Körben in Führung gehen. Nach der Pause drehte Salenstein auf und glich innert fünf Minuten zum 5:5 aus. In der Schlussphase spielte Bachs konstanter und konnte nochmals zwei Treffer erzielen. Schlussstand: 7:5. Das nächste Spiel gegen Boswil/Boniswil war nun nach der Niederlage gegen Bachs entscheidend. Gewinnt Salenstein dieses fünfte Spiel, stehen die Chancen auf die Finalrunde sehr gut. Leider sollte es nicht soweit kommen. In den Startminuten verletzte sich Reto Baumann unglücklich (Schlüsselbeinbruch) und fiel für den Rest des Tages aus. Dieser Zwischenfall sollte letztlich der Knackpunkt dieser Aufstiegsspiele sein. Salenstein konnte nicht mehr an die guten Leistungen der ersten vier Spiele anknüpfen und verlor das Spiel gegen Boswil/Boniswil unnötig mit 5:3. Somit war der Traum von der Finalrunde geplatzt. Diese Tatsache liess die Leistung im letzten Spiel des Tages gegen Studen in ungeahnt tiefe Sphären fallen. Es lohnt sich wahrlich nicht, mehr darüber zu berichten. Schlussstand: 8:5 für Studen.

Die Salensteiner Spiele

Salenstein - Hochwald/Gempen
4
:
4
Salenstein - Wikon
5
:
3
Herblingen - Salenstein
5
:
8
Bachs - Salenstein
7
:
5
Boswil/Boniswil - Salenstein
5
:
3
Salenstein - Studen
5
:
8

Nächste Termine

Feb
9

09.02.2019 - 10.02.2019

Mär
22

22.03.2019 18:00 - 22:00

Mitglieder Login

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com