Schlittschuhentsorgung
Endlich war es wieder einmal soweit. Durch die tiefen Temperaturen im Februar 2012 fror ein Teil des Untersees zu und man konnte sich zum Eishockeyspiel unter Freunden treffen. Auch Philipp war mit von der Partie und freute sich auf den Spielspass auf Eis. Leider war dieser für Philipp nur von kurzer Dauer. Während seine Eishockeyfreunde munter Meter an Meter reihten, verlor Philipp sichtlich die Freude am Schlittschuhlaufen. Er klagte über Schmerzen an den Füssen obwohl er sich erst kürzlich neues, bequemes (solches, welches keine Druckstellen mehr aufwies) Schlittschuhwerk kaufte.
Das Rätsel um Philipps Schlittschuhe wurde beim nächsten Eishockeytreffen gelöst: Nebst seinen neuen, bequemen Schlittschuhen behielt Philipp vorerst noch seine alten, ausgedienten, druckstellenaufweisenden Eisflitzer. Dumm nur, dass er anstatt den alten Eisflitzern die neuen, bequemen Schlittschuhe entsorgte!

Flippige Handschuhkombination
Mäthel ging zwischen Weihnachten und Neujahr mit ein paar Kollegen aus dem Turnverein Skifahren. Im Skigebiet angekommen, ging es erstmal darum, seine Sachen für die Piste zusammen zu suchen und sich entsprechend einzukleiden. Alle Beteiligten hatten ihre Pistenausrüstung in kompletter Ausstattung dabei. Nur Mäthel liess einige Zweifel ob seiner Pistenkollektion offen - etwa ein neuer Trend? Jedenfalls reiste Mäthel mit zwei Handschuhen an, welche unterschiedlicher nicht hätten sein können. Der eine unauffällig grau, Grösse M und in Form eines Fausthandschuhs, der andere in flippigen Neonfarben, Grösse XL und in Form eines Fingerhandschuhs. Weitere Hinweise zu "Handschuhe kombinieren einfach gemacht" findet ihr bei unserem Präsident Mäthel.

Ungewollte Waschbeilage
Kurz vor Weihnachten hatte Fränzi einiges zu waschen. Als sie die zweite Ladung Wäsche aus der Maschine nahm, erblickte sie kleine Beinchen, welche aus dem Türgummi rausschauten. Nach kurzer Analyse war klar: Fränzi hatte eine Maus gewaschen! Das arme Tierchen war nach dem Waschgang zwar schön flauschig, überlebte das ganze Prozedere jedoch nicht. Fränzi wusste leider nicht, ob die Maus bereits im ersten Waschgang Selbstmord beging. Daher wusch sie vorsichtshalber ihre ganze Wäsche noch einmal. Die Maus wurde davor natürlich aus der Maschine entfernt.

Nächste Termine

Jun
22

22.06.2018 - 24.06.2018

Jun
24

24.06.2018

Mitglieder Login

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com