Am Morgen des 12. Oktobers 2019 machten sich Sascha und 6 Turnerinnen auf den Weg ins kleine, aber feine «Ländle» Lichtenstein. Bei schönstem Herbstwetter fanden sich pünktlich um 10.00 Uhr Alle beim Dorfplatz von Triesenberg ein. Schlag auf Schlag ging es weiter: 1. Pinkelpause im Altersheim, 2. Versorgung mit Wegproviant in Flüssigform und 3. Auslosung des Autors für den Turnfahrtbericht (Anmerkung Autor: zukünftig ist der Organisator davon ausgeschlossen… 😊). Vor dem offiziellen Start zum Walser-Sagen-Weg füllte Claudia unsere Wissenslücken mit hochwertigen Informationen über die Walser (ausgewanderte Walliser) und Weginformationen (Danke, dass wenigstens jemand die schriftlichen Informationen der Organisation liest 😉).

 

 

Die Gruppe startet munter des Weges, doch die ausgelassene Stimmung wurde schnell getrübt, als die erste Steigung in Sicht kam, plus die erste Sage uns davor warnte, der/die Letzte einer Laufgruppe zu sein... Doch schnell waren die Strapazen und Sagen vergessen, als wir mit der ersten schönen Aussicht über das Rheintal und die Alpen belohnt wurden. Je höher wir stiegen, desto schöner wurde die Aussicht.

Schon bald legten wir einen ersten Rast ein und beschäftigten uns intensiv mit der Frage, welcher der Berg der «Säntis» und welcher der «Hohe Kasten» ist. Glücklicherweise gibt es sogar auf Kuhwiesen Panoramatafeln, ansonsten hätten Silv und Ich die restlichen Wanderer mit Fake News belehrt 😉.

Weiter ging es durch den Wald und über Stock und Stein, bis wir den ersten (nicht kinderwagentauglichen Abschnitt) hinter uns liessen. Von nun an ging es «Kinderwagentauglich» weiter. Das Z’Mittag nahmen wir beim «Riesen von Gufflina» ein. Neidisch mussten wir uns eingestehen, dass die Familie am Nebentisch das feinere und bessere Essen hatte – es geht doch Nichts über eine feine Wurst vom Grill! Frisch gestärkt mit von unseren Brötli machten wir uns auf zum letzten Teil des Weges. Wir fühlten uns zeitweise wie im Zoo. Trafen wir doch unterwegs Eichhörnchen, Brahma-Hühner, Hunde, Ponys und für Jana und Charlotte ganz wichtig: Alpakas!

Zurück beim Altersheim (und erneuter Pinkelpause) ging die Reise weiter nach Schaan-Vaduz zu unserer Schlafgelegenheit. Nachdem wir alle wieder Frisch und Munter waren, ging es (endlich) ins Städtle Vaduz ans «Streetfood Festival». Der erste Gang war sofort klar: «Momos» mussten es sein! Kurz darauf deckten wir uns alle mit einem feinen Gericht ein und assen dieses, bei bester Musik von DJ Carlo! DJ Carlo war unser Star des Abends, spielte er doch sämtliche Lieblingssongs von Jana – ohne dass sie sich diese wünschen musste!

Leider wurde es doch ziemlich schnell kälter und die ersten «Gfrörlis» verabschiedeten sich ins warme Bett. Auch Sascha trat den Heimweg an, zurück in die westliche Heimat. Zurück in der Jugi, versuchten die «Alten» zu schlafen, wurden aber von den jungen Indianerlehrlingen daran gehindert (Tipp: bei offenem Fenster hört man auch Aussengeräusche und Gespräche).

An nächsten Morgen stärkte sich die ausgeschlafene Meute bei leckerem Frühstück für den zweiten Wandertag (das ursprünglich gelplante Baden wurde wegen des super Wetters durch eine Frischluftaktivität ersetzt). Wir machten uns auf ins nahe gelegene Bad Ragaz um die Taminaschlucht zu erkunden. Dies musste zum Unmut von einigen zu Fuss erfolgen, waren wir doch zu früh für den ersten Bus unterwegs!

Die Suche nach einem geeigneten Restaurant für ein letztes gemeinsames Essen gestaltete sich als schwierig, entweder war alles geschlossen oder voll ausgebucht… So machten wir es wie die Touristen und stärkten uns in der wohl bekanntesten und meistbesuchten Raststätte der Ostschweiz: dem Heidiland! Die Auswahl fiel bei dem üppigen Angebot an Speisen noch schwerer als am Abend beim Streetfood-Festival. Doch irgendwann wurden Alle fündig.

Danach hiess es Abschied nehmen von der Bergwelt und die definitive Heimreise wurde angetreten.

 

Vielen Dank liebe Turnerinnen und Sascha, dass ihr mein Wanderprogramm mitgemacht habt und sogar freiwillig erweitert habt! Es hat Spass gemacht mit euch (und Cordula Grün und Petra Sturzenegger)!

Nächste Termine

Okt
24

24.10.2020 13:00 - 15:00

Nov
28

28.11.2020 18:00 - 22:00

Mitglieder Login

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com