Wettkampf mit Hochs und Tiefs
An einem kalten und regnerischen Tag starteten die Salensteiner Turner in die diesjährige Wettkampfsaison. Mit fünf Zwölferzeiten im Hundertmeter starteten die Seebuben mit der zweitbesten Note in den Wettkampf.

Wettkampf bei idealen Bedingungen
Am Sonntag, 7. September fand bei idealen Bedingungen das Schlussturnen der Turnerfamilie Salenstein statt. Die sieben Kategorien Mädchenriege klein und gross, Jugendriege klein und gross, Damenriege, Männerriege und Turnverein erkoren in diesem Wettkampf ihre Sieger. In verschiedenen Disziplinen wurde somit mit mehr oder weniger Glück um Punkte gekämpft. Vor der Rangverkündigung sicherte sich die Mannschaft der Männerriege in einem einseitigen Faustballspiel zum wiederholten Mal den Präsidentencup.

Vorrunde
Am Freitag, 09.05.2003 startete der Turnverein Salenstein in die neue Wettkampfsaison. Leider war die Mannschaft durch einige Verletzungen geschwächt, sodass kein Glanzresultat herausschaute. Trotzdem konnten wir uns für das Halbfinale qualifizieren (das haben übrigens alle Mannschaften geschafft).

Korbball
Die Salensteiner Korbballer starteten am Freitagabend mit nur sechs Spielern am Turnfest. Das Ziel war, Gruppensieger zu werden (Leider wurde kein Turnfestsieger ausgespielt, sondern das Turnier endete mit 4 Gruppensiegern).

Wettkampf auf dem Burgerfeld
Am Dienstag, 27. Mai trafen sich die Salensteiner auf dem Burgerfeld in Kreuzlingen, um mit zwei Mannschaften den LMM zu absolvieren. Leider mussten einige Athleten des STV Salenstein wegen Krankheit, Verletzung oder beruflicher Abwesenheit für diesen Wettkampf absagen, sodass die übrig gebliebenen ohne allzu grosse Ambitionen zum Wettkampf starteten.

Optimale Bedingungen für den Wettkampf der Turnerfamilie Salenstein
Am letzten Sommertag, am Sonntag 22. September, führte die Turnerfamilie Salenstein ihr traditionelles Schlussturnen durch. In acht verschiedenen Alterskategorien wurden die Sieger auserkoren, wobei vor allem bei den älteren der Olympische Gedanke klar im Vordergrund stand: Mitmachen kommt vor dem Rang!

Korbball
Mit dem Ziel, den Halbtagessieg vom ETF Bern 96 zu wiederholen, reisten wir schon am Donnerstag Abend nach Muttenz. Leider wurde aus diesem Unterfangen nichts, da wir uns selber schlugen und die guten Chancen nicht nutzen konnten. Trotzdem reichte es noch zum zweiten Rang in unserer Gruppe.
Eigentlich müssten wir mit dem zweiten Rang zufrieden sein, aber wenn man weiss, dass der Sieg drin gewesen wäre, ist man doch etwas enttäuscht.

Keine allzu grossen Erwartungen
Mit grossem Ungewissen, aber eher negativen Erwartungen reisten wir am 2. Juni 2002 nach Romanshorn zu den Thurgauer Vereinsmeisterschaften. Da der Oberturner in den letzten gut fünf Wochen vor dem Wettkampf nur an zwei Turnstunden dabei sein konnte (Militär, Schule, Lager), wusste er überhaupt nicht, wo der Verein stand.

Nächste Termine

Feb
9

09.02.2019 - 10.02.2019

Mär
22

22.03.2019 18:00 - 22:00

Mitglieder Login

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com